1. Das Straps-Nylon-Highheels-Date Teil 3


    Datum: 29.08.2022, Kategorien: Anal Transen Autor: JHStrapsy

    Das Straps-Nylon-Highheels-Date mit einem Gleichgesinnten
    
    Teil 3
    
    Als ich aufwachte, duftete es stark nach Kaffee. Ich stand auf und ging dem Geruch nach. In der kleinen Kochnische stand mein Fickkumpel und bereitete gerade eine Pfanne Spiegeleier vor. "Na, meine kleine Fickschlampe, wie geht es Dir", fragte er gutgelaunt. "Danke, sehr gut" meinte ich, "aber ich spüre meine Arschfotze, du hast sie gestern hart rangenommen". "Das ist genau das richtige Training für eine Fickschlampe wie du, deine Fotze muss immer schön geweitet und offen stehen, damit ich sie zu jeder Zeit benutzen kann", entgegnete er mit einem verschmitzten Lächeln auf den Lippen. "Ach, willst du mich als deine Privatnutte vereinnahmen?" fragte ich. "Ich stelle mir das sehr aufregend vor, du als meine Sissy, mein Pissbecken, meine Fickfotze. Und du kämst ja auch auf deine Kosten", meinte er lakonisch. Ich überlegte nicht lange. Insgeheim hatte ich mir so was vorgestellt. Immer einen geilen Fickprügel bereit zu wissen, der meine versauten Fantasien Realität verleiht, war schon eine echt saugeile Vorstellung. "Du willst mir ja nur die Löcher vergewaltigen, geiler Bock, mein Gesicht als Pissbecken und Spermafresse benutzen, perverser Nuttenficker", meinte ich mit nicht Ernst zunehmender Stimme, denn dafür klang zuviel Freude heraus. "Na klar, was denn sonst meine kleine Pissnelke" sagte er lachend, gab mir einen deftigen Klaps auf den Arsch und schob mich an den Frühstückstisch. Nackt hatte ich bislang noch nie gefrühstückt. Nachdem wir uns ausgiebig gestärkt hatten meinte er: "Los, zieh dich geil an, ich muss pissen, ich mag es, wenn deine Nylons pissnass und mit Sperma besudelt sind, das macht mich tierisch geil". "Aber nur, wenn du dir auch was geiles anziehst" meinte ich und er lachte.
    
    Zunächst ging ich unter die Dusche, reinigte mich intensiv, schraubte den Duschkopf ab und steckte mir den Schlauch in den Arsch. Die Fotze musste sauber sein, Kacke am Pimmel mag ich nicht, denn ich will das Ding ja auch in den Mund nehmen.
    
    Dann streifte ich mir einen schwarzen Strapsgürtel mit je 3 Strapsen auf jeder Seite über, schlüpfte in ebenfalls schwarzen Nahtnylons und zum Schluss in meine äußerst nuttenhafte Plateau-Highheels. Ich ging auf die Terrasse und sah, dass auch er sich geil zurecht gemacht hatte. Ein schwarzes, eng geschnürtes Lederkorsett mit Strapsen, an denen er ebenfall Nahtnylons befestigt hatte, sowie Plateau-Highheels, die zwar nicht so hoch wie die meinen waren, aber immerhin einen garantiert 15cm hohen Absatz aufwiesen. Augenblicklich wurde ich geil bei diesem Anblick, wie immer wenn ich einen Schwanzträger in Nylons und Heels sehe und ich bekam einen enormen Ständer. Aber auch bei ihm regte sich einiges. Sei stattlicher, abgebundener Knüppel war gut und gerne 5x20cm groß und stand wie eine Eins. "Na wie sieht´s aus, komm her, knie dich hin und lutsch mir den Schwanz, du Sau, ich sehe dir doch an, dass du nur daran gedacht hast, dir meinen Pimmel ins ...
«1234...»